Martin Risch, Bariton

Konzertsänger und Sprecher

Oratorium, Messe,
Kantate, Ensemble

 

Martin Risch

Emich-von-Leiningen-Str. 33
D-76829 Landau in der Pfalz

Tel. 0172 - 67 262 96

bariton@martin-risch.de

 

 

 

zitat: "stimmlich makellos mit sonorem, fundamentalen Bass und guter Artikulation"

 

Biographie Martin Risch

Der lyrische Bariton Martin Risch verfolgte nach der Prüfung als C-Kirchenmusiker seine privaten Studien als Konzertsänger neben dem Studium der evangelischen Theologie weiter. Zu seinen Gesangslehrern gehörten neben Frauke Hahne, Susanne Kraus-Hornung und Lucia Wirzbienska auch Prof. Waldemar Wild und Prof. Alejandro Ramirez. Weitere wichtige Impulse bekam er in Meisterkursen er u.a. bei Prof. Kern und Hans Hotter.

Als Sänger in verschieden Ensembles wie Kammerchor Stuttgart (Ltg. Frieder Bernius), Gächinger Kantorei (Ltg. Helmut Rilling), Nordic Chamber Choir (Ltg. Nicol Matt) wirkte er bei zahlreichen CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen mit. Martin Risch ist festes Mitglied bei dem gefragten Ensemble für Alte Musik „Gli Scarlattisti” (Ltg. Dr. Jochen Arnold), das in letzter Zeit zu großem Ruhm in der Fachwelt kam (u. a. Favoritchor beim Kirchentag in Köln 2009). Bei Neueinspielungen für den Carusverlag ist er in verschieden Ensembles, u.a. „Cantissimo” (Ltg. Prof. Markus Utz), tätig.

Solistisch bewegt er sich im Repertoire von der sog. „Alten Musik” bis in die Gegenwart. So wird er nicht nur für Kantaten und Oratorien wie Bachs Weihnachtsoratorium oder seinen Passionen bis hin zu Werken wie Brahms „Requiem” oder Mendelssohns „Paulus" engagiert, sondern gern auch als Spezialist für Alte Musik. Dazu gehören neben den kirchenmusikalischen Werken von Händel oder Haydn auch konzertante Aufführungen von Opern wie Purcels „Diocletian”. Moderne Werke wie Rutters „Messe of the children”, Passionen von Arvo Pärt u.a. ergänzen die Liste. Ein weiterer Schaffensschwerpunkt liegt auf der Liedgestaltung. Auch als Sprecher wird er immer wieder gebucht.

Download Biographie (PDF download 70 KB)

 

Biographie Martin Risch (Kurzfassung)

Als lyrischer Bariton hat sich Martin Risch vor allem im Konzertfach etabliert.

Daneben pflegt er Liedgestaltung und Sprechrollen. Nach der Ausbildung zum C-Kirchenmusiker begann er das Studium der evangelischen Theologie. Daneben studierte er privat Gesang bei Frauke Hahne, Susanne Kraus-Hornung, Lucia Wierzbienska, Prof. Waldemar Wild und Prof. Alexandro Ramirez. Weitere wichtige Impulse gaben ihm Meisterkurse u.a. bei Hans Hotter und Prof. Kern.

Als Sänger in verschiedenen Ensembles wie dem Kammerchor Stuttgart (Frieder Bernius) oder dem Nordic Chamber Choir (Nicol Matt) wirkte er bei zahlreichen CD-Einspielungen und Rundfunkaufnahmen mit.
Hinzu kamen viele Jahre als festes Mitglied des Ensembles „Gli Scarlattisti“ (Dr. Jochen Arnold) und Gastsänger in anderen Ensembles (Pena-losa–Ensemble oder „Cantissimo“).

Solistisch wird er für Werke wie das „Deutsche Requiem“ von Brahms oder Mendelssohns „Paulus“, aber auch als Spezialist für alte Musik engagiert. Dazu gehören nicht nur die Werke von Bach, Händel oder Haydn, sondern auch szenische Aufführungen von Opern wie Purcells „Diocletian“.

Download Kurzbiographie (Word-Dokument)

> nach oben

 

Hörbeispiele

Nachfolgende Konzert-Mitschnitte wurden von Privatpersonen getätigt. Zum Abspielen bitte Titel anklicken.

J. Brahms
Ein deutsches Requiem Nr. 3 „Herr, lehre doch mich”
Stiftskirche Landau

G.A. Homilius
Passionskantate „Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld”, Arie „Ich bete, zürnet nicht”
Schloßkirche Bad Dürkheim

 

 

Repertoire Martin Risch

J. S. Bach

Kantaten: BWV 1, 9, 21, 32, 43, 56, 57, 58, 61, 62, 70, 72, 76, 79, 80, 82 (Ich habe genug), 85, 87, 93, 96, 98, 99, 100, 108, 117, 127, 129, 137, 140, 142, 146, 147, 157, 158, 172, 178, 180, 182
Matthäus-Passion, Johannes-Passion
Weihnachtsoratorium, Osteroratorium
Hohe Messe in h, Messe in g
Magnificat

L. v. Beethoven

Messe C-Dur op. 86

J. Brahms

Ein deutsches Requiem op. 45
Liebeslieder-Walzer op. 52
Vier ernste Gesänge op. 121

A. Bruckner   

Magnificat (WAB 24)

D. Buxtehude

Magnificat

A. Campra

Messe de morts (Requiem)

M.-A. Charpentier

Messe de Minuit

J. Drießler

Dein Reich komme

M. Duruflé

Requiem

A. Dvorák

Messe D-Dur op. 86

J. F. Fasch

Passio Jesu Christi

G. Faure

Requiem op. 48

C. Franck

Messe in A-Dur op.12

C. H. Graun

Weihnachtsoratorium

A. Guilmant

Missa solennelles

G. F. Händel

Der Messias (engl. und deutsche Fassung)
Dettinger Te Deum

J. Haydn

Die Schöpfung
Die Jahreszeiten
Stabat Mater
Nicolaimesse in G-Dur
Harmoniemesse in B-Dur
Große Orgelsolomesse Es-Dur
Missa brevis in B-Dur
Heiligmesse in B-Dur

M. Haydn

Requiem in c-moll MH 155
Requiem in B-Dur MH 838

H. v. Herzogenberg

Die Geburt Christi

G. A. Homilius

Passionskantate: Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld

A. Kapp

Hiob

R. Keiser

Markus-Passion

J.G. Kühnhausen

Passion nach dem Evangelisten Matthäus

L.-E. Larsson

Förklädd Gud

F. Liszt

Via crucis

C. Loewe

Das Sühneopfer des neuen Bundes

F. Mendelssohn-Bartholdy

Paulus
Vom Himmel hoch

W. A. Mozart

Requiem
Große Messe c-moll
Waisenhausmesse u.a.
Vesperae solennes de confessore u.a.

C. Monteverdi

Marienvesper

A. Pärt

Berliner Messe
Johannespassion

G. Puccini

Messa di gloria

H. Purcell

Diocletian

J. Rheinberger

Religiöse Gesänge op. 157

J. Rosenmüller

Von den himmlischen Freuden

G. Rossini

Petite messe sollennelle

P. E. Ruppel

Crucifixion

J. Rutter

Messe of the children

C. Saint-Saëns

Oratorio de Noël

J. H. Schein

Selig, sind, die da geistlich arm sind

F. Schubert

Messe As-Dur (D 678)
Messe G-Dur

H. Schütz

Exsequien
Magnificat
Passionen
Die sieben Worte Jesu u.a.

G. Ph. Telemann

Matthäus-Passion 1730
Matthäus-Passion 1746
Tageszeiten

G. Torelli

Venerdi santo

F. Tunder

Ein feste Burg

> nach oben

 

 

Presse-Stimmen

Martin Risch, Bariton

„Als stimmlich makelloser Jesus mit sonorem, fundamentalem Bass und guter Artikulation erweist sich Martin Risch.”
(Rheinpfalz Kaiserslautern 22.4.2011)

„Überzeugend war der Bass von Martin Risch.”
(Pirmasenser Zeitung 31.3. 2009)

„Dagegen konnte der Bariton Martin Risch in den Textstellen des Christus auf Anhieb jene Ausdruckstiefe und Textverständlichkeit erreichen, die Betroffenheit auslöst.
Martin Rischs Stimmgebung wirkt sehr markant, prononciert und dezidiert und lässt die lange Konzerterfahrung von kirchenmusikalischen Aufführungen dieser Art in Oratorien, Messen und Passionen spüren.”
(Kaiserslautern 27.3.2010)

„... während Martin Risch (Bariton) die Rollen des Adam und des Raffael souverän und mit feiner Musikalität meisterte.”
(zu Haydns „Schöpfung” in Achern, Acher-Rench-Zeitung 23.9.2008)

„Einen nachhaltigen Akzent setzte Martin Risch mit der deutschen Solomesse für Bariton und Orgel von Erwin Zillinger. Mit sehr viel Feingefühl setzte er in allen Teilen seinen wohlklingenden Bariton zur Verstärkung der Textaussagen ein.”
(Rheinpfalz 25.Okt. 2007)

„Vervollständigt wurde der genussvolle Reigen von Sabine Schnitzer (Sporan) und Martin Risch (Bass), die, unverstellt im Timbre, ausdrucksstark und vollmundig im schwedischen Idiom  ihre Soli gestalteten.”
(Zu Schuberts „As-Dur-Messe” und Larssons „Vorklädd Gud” in der Rheinpfalz 23.11.2006)

„An dem exquisiten Hörerlebnis hatten die beiden Vokalsolisten erheblichen Anteil. Ihre Rezitative und Arien waren von warm strahlender Schönheit. Martin Risch verfügt über einen ausladenden und völlig ausgeglichenen Bariton, agierte mit effektvollem Duktus, der insbesondere im „Libera ma” eine heroisch-schmerzvolle Bitte anstimmte, die gewaltig unter die Haut ging.”
(Rheinpfalz Bad Dürkheim zu „Requiem” von Fauré am 21.3.2006)

„Für das Kreuzigungsgeschehen sang Bassist Martin Risch mit Wohllaut gegen die fülligen Akkorde von Streichern und Fagott.”
(Zu Puccinis „Missa di Gloria” in der Acher-Rench-Zeitung 19.10.2004)

> nach oben

 

 

Presse-Service

Biographie (PDF download 70 KB)

Kurzbiographie (Word-Dokument)

Pressebilder

Nach einem click auf das gewünschte Vorschaubild öffnet sich das Photo mit hoher Auflösung in einem neuen Fenster.

© copyright AD LUMINA Ralf Ziegler
Um das Recht zur Veröffentlichung von Bildmaterial für Presseberichte oder Veranstaltungsankündigungen oder weiteres Bildmaterial zu erhalten, wenden Sie sich bitte an bariton@martin-risch.de

Martin Risch, Bariton

Martin Risch, Bariton

Martin Risch, Bariton

Martin Risch, Bariton

Martin Risch, Bariton

Martin Risch, Bariton

© Photographie

Ralf Ziegler, Fotografenmeister, Neustadt a. d. Weinstraße
www.adlumina.de

> nach oben